Bewerbung zur S.A.D. Leitung I Von Monti

  • Bewerbung zur S.A.D. Leitung

    c-i-a-special-activities-division-s-a-d-emblem-over-american-flag-serge-averbukh.jpg



    Gliederung

    • kurz zu mir
    • IC Infos
    • Meine Stärken und Schwächen
    • Onlinezeiten
    • Was ich erreichen möchte
    • RP-Story



    Kurz zu mir:

    Hallo meine Name ist Collin und bin 16 Jahre alt. Ich gehe auf ein Gymnasium und bin dort meistens im Stress. In meiner Freizeit schwimme/tauche ich gern, sowie ich mich auch gerne mit meinen Freunden treffe und Freunde treffe.

    Meine Links bezüglich GExtension und Steam erreicht ihr hier:


    IC Infos:

    Jorge RogerS.A.D. (Schnupper-Zeit)PVT


    Meine Stärken und Schwächen:

    Stärken:Schwächen:
    TeamfähigDenke meistens zu lange nach
    VerbesserungsfähigAngst jemanden zu enteuschen und direkt anschiss zu bekommen
    mag Knifflige Sachen
    Lange schreiben/lesen


    Online Zeiten:

    MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstagSonntag
    17:00-21:0017:00-21:0017:00-21:0017:00-21:0016:00-1:00 oder so16:00-1:00 oder so16:00-21:00


    Was ich erreichen möchte:

    Meine Ziele sind eigentlich simpel und für jeder man vorstellbar. Unzwar will ich dem S.A.D. die Seriosität geben die dieser hat und den Bedrohungen innerhalb der US-Army und außerhalb der Army zu beseitigen. Dazu will ich auch mit Gewissen Methoden und Mitteln Informationen beschaffen um diese gegen unsere Gegner benutzen. Ich möchte dann aber auch eine schönes Bild nach außen mit der S.A.D. zeigen, aber was innerhalb Passiert erfahren nur die Richtigen Leute.


    RP Story:

    Am 3.3.1999 wurde Jorge Roger in einer kleinen Gegend in der Nähe von Mexiko. Er lebte dort mit seinen Eltern, die aber selten zuhause waren, da Sie sehr oft Arbeiten müssen, und daher haben Sie einen Baby-Sitter namens Homer Ringfield für ihn geholt, den er besser kennt als seine Eltern. Seine Familie hatte schon immer viel Geld, da seine Eltern eine wichtige Arbeit haben, hat der Baby-Sitter ihm gesagt. Im Alter von 15 Jahren lernte er sogenannte Person vom Geheimdienst kennen von denen er vom Schulfach Politische Bildung und Psychologie erfahren hat, als er dann von diesem Schultag nachhause kam fragte er seinen Babysitter, nach diesen Personen aus. Als er im alter von 17 mit der Schule fertig war hatte er ein 1,3 Notendurchschnitt und bewarb sich dann beim Geheimdienst in der U.S.A., um nachzuschauen was man so im Geheimdienst erreichen kann. Schließlich wurde er angenommen und macht gut Arbeit, sodass es nicht auffällt, wenn er in seinen Pausen die Akten nach den Aktivitäten des Geheimdienstes durchsuchte. Schließlich fand er die Foltermethoden und andere Vehörungs-Methoden, inklusive Tarnmethoden in manchen Akten wieder. Als er dann die Akte weiter las fand er den Namen seines Babysitters beim Leutnant-Colonel, den Namen seines Vaters beim Geheimdienst Major und seine Mutter bei den Sanitätern als Major. Als er dann nachhause fährt konfrontierte er seinen Baby-Sitter damit und fragte ihn, ob er einen Versuch bei dem aktuellen Einsatz im Kampf zwischen der Bundeswehr und der US-Army als Geheimdienstler haben dürfte, er sagte das er sich dies überlegen würde und eines Nachts ruft er einen Mann an wo er fragte „Ob noch ein Platz bei dem Geheimdienst frei wäre?!“ und am nächsten Tag sagte der Baby-Sitter das er seine Sachen packen sollte, da Sie von einem Helikopter abgeholt werden sollten. Als der Helikopter ankam erzählte ihm der Baby-Sitter die Regeln, die es in der Basis gibt und dass Er ihn ab sofort mit größtem Respekt behandeln sollte. Als Sie ankamen musst er vor Ort ein Training mit Aufsicht des 1st Leutnant machen musste. Als er das Training fertigstellte wurde er in die Baracken des Geheimdienstes gebracht und dort zeigte Er ihm alles schnell. Nach einer Woche wurde er in das Major Büro vom Geheimdienst gerufen und fand dort seine Eltern wieder die ihn schon mit tränen erwarteten, als Sie dann über alles gesprochen haben wurde Er befördert zum D-Sergant und gang wieder mit seinem Vater zum Dienst. Nach 2 Wochen harter Arbeit und guten diensten wurde er zum Captain vom Colonel befördert, da Er ihm das Leben gerettet hat, aber genau an diesem Tag machten die Bundeswehr einen Angriff auf die Basis der US-Army und seinen Vater wurde stark verletzt, als er dann auf die Krankenstation gang um zu gucken wie es seinem Vater geht, aber als er auf die Krankenstation gang standen alle Geheimdienstler und der Colonel mit den Helmen an der Brust und dem Gesicht nach unten, vor dem Zimmer wo sein Vater drin lag, als er dann hektisch in das Zimmer gesprintet ist, war seine Mutter schon da und sagte das er im Sterben liegt und ihm nur noch eine halbe Stunde bleibt. Als Er dann zu seinem Vater geht und noch ein letztes Mal mit ihm redete, wurde er dann zum Major des Geheimdienstes vom Colonel befördert. Nachdem sein Vater starb, verließ er die Krankenstation als Major des Geheimdienstes und wurde von allen Respektiert und von dort aus als indirekte Leitung des S.A.D. angesehen.


    Schlussworte:

    Ich hoffe euch hat meine Bewerbung gefallen und würde mich über Feedback freuen. Was mit der alten Bewerbung war tut mir leid.


    MFG Monti


  • Sehr geehrter Herr Roger,

    Ihre Bewerbung hat uns erreicht und wir nehmen sie hiermit in Bearbeitung.

    Wir bitten nun um etwas Geduld ihrer seits damit wir sie richtig bearbeiten können.

    Wir wünschen ihnen bis auf weiteres alles gute.


    Mit Freundlichen Grüßen

    Owen Mason Wright | Generalsstab

  • Pawlo

    Hat das Label In Bearbeitung hinzugefügt.
    • Offizieller Beitrag

    Sehr geehrter Private Roger,

    vielen Dank für Ihr Schreiben. Hiermit werden Sie zu einer umgeänderten Version des US Army Basic Training Red Phase Test (s. Vorraussetzungen US Bewerbungen (Leitung)) an diesem Donnerstag (morgen) um 13:20 Uhr auf Teamspeak eingeladen. Falls Sie den Termin nicht wahrnehmen können, senden Sie mir zeitnah einen Alternativtermin. Auch werde ich, wenn Sie den Test erfolgreich absolvieren, Ihnen Verbesserungsvorschläge und Tipps für Ihre Bewerbung geben.


    Mit freundlichen Grüßen,

    Leon Schlingell im Auftrag der Ownerschaft


    76561198297147752.pngAddFriend.png


    Und sag: Die Wahrheit ist gekommen, und das Falsche geht dahin; das Falsche ist ja dazu bestimmt, dahinzugehen (17:81).


    [tabmenu]
  • Pawlo

    Hat das Label von In Bearbeitung auf Zum Gespräch eingeladen geändert.
    • Offizieller Beitrag

    Wäre auch 20:00 Uhr ok?

    Sehr geehrter Private Roger,

    hätten Sie auch morgen bereits um 20:30 Uhr Zeit?


    Major Schlingel


    Mit freundlichen Grüßen,

    Leon Schlingell im Auftrag der Ownerschaft


    76561198297147752.pngAddFriend.png


    Und sag: Die Wahrheit ist gekommen, und das Falsche geht dahin; das Falsche ist ja dazu bestimmt, dahinzugehen (17:81).


    [tabmenu]
    • Offizieller Beitrag

    Sehr geehrter Private Roger,

    ich entschuldige mich für die Umstände, aber leider war ich aufgrund eines wichtigen Meetings im Pentagon verhindert. Meine Eskorte wird in T-45 Minuten um 21:15 Uhr CEST auf dem entsprechenden Flugfeld landen. Dann werde ich sie im dritten Funk empfangen. Passt das bei Ihnen?


    gez. Major Schlingel


    Mit freundlichen Grüßen,

    Leon Schlingell im Auftrag der Ownerschaft


    76561198297147752.pngAddFriend.png


    Und sag: Die Wahrheit ist gekommen, und das Falsche geht dahin; das Falsche ist ja dazu bestimmt, dahinzugehen (17:81).


    [tabmenu]
    • Offizieller Beitrag

    Nein, das tut mir Leid dann habe ich wieder keine Zeit, deshalb müssten wir uns morgen auf einen Termin einigen

    Sehr geehrter Private Roger,

    hätten Sie morgen um 18:00Uhr Zeit?


    Major Schlingel


    Mit freundlichen Grüßen,

    Leon Schlingell im Auftrag der Ownerschaft


    76561198297147752.pngAddFriend.png


    Und sag: Die Wahrheit ist gekommen, und das Falsche geht dahin; das Falsche ist ja dazu bestimmt, dahinzugehen (17:81).


    [tabmenu]
    • Offizieller Beitrag

    Sehr geehrter Sergeant Roger,

    Sie haben mit Erfolg den US Army Basic Training Red Phase Test mit einem Ergebnis von 66% (s. Vorraussetzungen US Bewerbungen (Leitung)) bestanden. Ihre Bewerbung wird nun an die entsprechenden Behörden für den weiteren Bearbeitungsvorgang weitergegeben. Ihre Bewerbung befindet sich nun in Bearbeitung.


    Mit freundlichen Grüßen,

    Leon Schlingell im Auftrag der Ownerschaft


    76561198297147752.pngAddFriend.png


    Und sag: Die Wahrheit ist gekommen, und das Falsche geht dahin; das Falsche ist ja dazu bestimmt, dahinzugehen (17:81).


    [tabmenu]
  • Pawlo

    Hat das Label von Zum Gespräch eingeladen auf In Bearbeitung geändert.
  • Sehr geehrter Sergeant Roger,


    Wir laden sie hiermit am Sonntag den 05.06.22 um 20 Uhr

    zu einem Persönlichem Gespräch im Offiziersbüro ein.

    Wir hoffen das sie diesen Termin entgegen nehmen können, andernfalls

    teilen sie mir bitte eine alternative zu.

    Bleiben sie Gesund!



    Mit Freundlichen Grüßen

    Owen Mason Wright | General der US Army

  • Guten Abend Herr Roger,

    der Offiziersrat hat über ihre Bewerbung getagt und ist zu dem Entschluss gekommen, sie auf Test in den Rang eines Captains anzunehmen.

    MfG, Captain McLewis, im Namen des Offiziersstabes

  • Pawlo

    Hat das Thema geschlossen.
  • Pawlo

    Hat das Label Archiv hinzugefügt.
  • Pawlo

    Hat das Label In Bearbeitung entfernt.