Wer wir waren, was wir taten [Teil 3]|[Deutsch|Englisch]

  • Sicherheitsfreigabe 3/2772, 2/2137, 3/1338, 2/2746, 3/2000 oder allgemeines Sicherheitslevel 4 benötigt

    Dokumentenart: Interview

    Freischaltung durch: Dr. Gürhan ██, O4 Command of South Turkey and Cypress

    Protokoll: #80029

    Datum: 30.11.2020

    Zeitstempel: 11:34 Uhr (MCT)

    Individueller Digit-Code: 22111-7262-6262

    Interviewer: Dr. Erik Smith, Mitglied im HMCL-Rat

    Interviewter: Dr. ██████ Cooper

    zusätzliche Informationen: Fortsetzung des Protokolls #████


    Beginn des Interviews

    (09:57:13:12)


    Dr. Smith: Beginn des Interviews um 09:57 Uhr. Inhalt über Vorfall 01-C. [Pause]

    Doktor Cooper, sie sind Mitglied im Omega-2 Projekt?


    Dr. Cooper: Korrekt.


    Dr. Smith: Warum wurden Sie diesem Projekt zugeteilt?


    Dr. Cooper: Wissen Sie, als Level-4-Wissenschafter hat es seine Vorteile. Als ich sah, dass Interessenten für dieses Projekt gesucht wurden, stimmte ich also sofort ein. Es war somit eher eine freiwillige... Zuteilung.


    Dr. Cooper: Welche Funktion haben Sie innerhalb des Omega-2 Projektes?


    Dr. Smith: Director Dr. Leon Schlingell und Director Dr. Shakur leiten das Omega-2 Projekt. Jo- Professor Johnston und ich sind Senior Researcher. Gustavons und Martinus assistieren uns. Doktor Jefferson, Doktor Arnold, Professor Chwalek, Professor Lang, Doktor Monreaux, Doktor Locó, Special Agent Rad, Supervisor Brücken und Administrator Fox sind vollwertige Mitarbeiter. Alfred Antson ist Observer für die Foundation und beobachtet unsere Arbeit.


    Dr. Smith: Nun lassen Sie uns auf Vorfall 01-C zu sprechen kommen, der zwischen 06:16 Uhr und 06:59 Uhr in Site-23, Forschungssektor 3 , stattgefunden hat. Wo waren Sie um 06:00 Uhr ?


    Dr. Cooper: In der Mensa... ich habe mein Frühstück gegessen... Ei und Speck.


    Dr. Smith: Wer war noch alles zu dem Zeitpunkt in genanntem Sektor ?


    Dr. Cooper: Doktor Arnold befand sich im PhysLab [Umgangssprachlicher Term für physikalische Fachlabore der Foundation] und bereitete irgendwelche Experimente vor. Agent Rad kontrollierte bei Gate A Sicherheitsprotokolle und... Doktor Monreaux, unser Linguistikexperte, befasste sich gerade mit dem Dossier (SCP-███, wird im weiteren Verlauf als "Das Dossier" betitelt).


    Dr. Smith: Was taten Sie nach dem Frühstück?


    Dr. Cooper: Wie sie sicherlich wissen, haben wir einen strengen Terminplan zur Einhaltung der Arbeitsaufträge. Nach dem Frühstück stand ich auf, brachte mein Tablet weg, öffnete die Sicherheitstür mit meiner Keycard und ging den Korridor entlang.


    Dr. Smith: Wo wollten Sie hin?


    Dr. Cooper: Ich wollte in den Forschungssektor 4, wo ich meine Gerätschaften zur Untersuchung bestimmter Blätter mit der C14 Methode starten wollte.


    Dr. Smith: Was passierte als nächstes ?


    Dr. Cooper: Ich hörte plötzlich ein Schreien. Ein abnormal klingendes, schmerzerfülltes Schreien. Von einem Wesen das leidet... Das letzte Mal wo ich solch ein Schreien gehört habe, war als ich 096 zugeteilt [Dr. Cooper fixiert einen unsichtbaren Punkt an der Wand und wird sichtlich unruhig]


    Dr. Smith: Brauchen Sie eine Pause?


    Dr. Cooper: Nein... nein... ich möchte das ein für alle Mal hinter mich bringen [greift nach einem Glas Wasser um einen Schluck zu nehmen]


    Dr. Smith: Nun gut. Was taten Sie danach?


    Dr. Cooper: Etwas, was jeder normaler Mensch auch getan hätte! Ich rannte um mein Leben und versteckte mich.


    Dr. Smith: Für's Protokoll: Doktor Cooper versteckte sich in einem Kleiderschrank in Sektor 9B, Raum B-04. Warum haben Sie sich versteckt?


    Dr. Cooper: Wer 34 Jahre bei der Foundation arbeitet, muss bestimmte Richtlinien aufstellen, um nicht den Verstand zu verlieren. Für mich war diese Richtlinie die Einteilung in human und anhuman. Dies erleichterte meine Arbeit, mein Leben und meine Träume. Als ich 096 das erste Mal... schreien hörte [Dr. Cooper bezieht sich auf den ██ Eindämmungsbruch von SCP-096], war ich wie paralysiert. So viel menschliches und gleichermaßen schreckliches, zorniges... nein, grausames, bleibt einem immer im Kopf.


    Dr. Smith: Sie hatten also Angst das SCP-096 getriggert wurde ?


    Dr. Cooper: Ja.


    Dr. Smith: Was passierte dann?


    Dr. Cooper: Nach einer gefühlten Stunde verließ ich endlich den Kleiderschrank um-


    Dr. Smith: Weshalb verließen Sie den Schrank?


    Dr. Cooper: Zum einen, da ich meine Neugier nicht mehr im Zaum halten konnte, und zum anderen da es die Protokolle so verlangten. Mit sofortiger Wirkung muss mein direkter Vorgesetzter, also Director Dr. Schlingell, benachrichtigt und-


    Dr. Smith: Ich kenne die Protokolle, Doktor.


    Dr. Cooper: Gut... ich verließ also den Schrank und lief das Verbindungsareal zu Sektor 3 entlang, vorsichtig darauf bedacht, meinen Blick zu senken.


    Dr. Smith: Warum aktivierten Sie nicht den Site-Alarm?


    Dr. Cooper: Das wäre eine sehr unkluge Idee. Die neue Zuschauerschaft würde 096 triggern. Außerdem wäre es nicht zu bedenken, was wäre, wenn ein Live Video-Feed die Geschehnisse übertragen würde...


    Dr. Smith: Sie gingen also immernoch davon aus, dass SCP 096 in die Site eingedrungen war?


    Dr. Cooper: Ja. Als ich Sektor 3 endlich erreichte, waren keine Schreie zu hören. Dann betrat ich den Raum [Materialraum 03-06D], von welchem ich meinte, die Schreie gehört zu haben... [ist paralysiert und fängt an unkontrolliert zu zittern]


    Dr. Smith: Sie gingen hinein ?


    Dr. Cooper: Ja... ich öffnete also die Türe... und dann sah ich... mein Gott [würgt]... Dr. Monreaux in einer großen Blutlache liegen, sein Gesicht zu einer unnatürlichen Fratze verzehrt. An der... Plexiglasscheibe gegenüber war mit Blut ein Text geschrieben... [entnehmbar aus Zusatz 1-80029]


    [Aus unbekannten Gründen existieren zwei verschiedene Versionen dieses Interviews. Da Dr. Smith mit Klasse-A Amnestika behandelt wurde, ist unbekannt, welche die echte Version ist. Ab hier beginnt die alternative Version.]


    Dr. Smith: Wie fühlten Sie sich?


    Dr. Cooper: Verängstigt. Verstört. Ich wollte endlich... von diesem verfluchten Ort weg!


    Dr. Smith: Weshalb verflucht?


    Dr. Cooper: Die Schrift an der Scheibe änderte permanent ihre Konturen, Größe und Konsistenz [an Farbe]. Die Umgebung hat sich... anders angefühlt...


    Dr. Smith: Ist Ihnen sonst noch etwas ungewöhnliches aufgefallen?


    Dr. Cooper: Außer das unser Linguist verstümmelt am Boden lag...? Nein...


    Dr. Smith: Was haben Sie als nächstes gemacht?


    Dr. Cooper: Ich wusste ins-


    [Hier endet die alternative Version]


    Dr. Smith: Und dann?


    Dr. Cooper: Ich wusste instinktiv was zu tun war. Meinen Ekel überwinden, den Alarm-Button zu aktivieren und sofort aus den Raum zu fliehen!


    Dr. Smith: Ist Ihnen noch etwas ungewöhnliches an dem Raum aufgefallen?


    Dr. Cooper: Wenn ich so darüber nachdenke, ja. Die blutige Schrift erweckte den Anschein als würde sie flimmern... mal verschwindete sie und mal tauchte sie auf. Mehr konnte ich nicht feststellen.


    Dr. Smith: Wohin haben Sie sich dann begeben ?


    Dr. Cooper: Ich rannte um mein Leben, nur weg von diesem Platz. Ich glaube ich konnte Gate A erreichen bevor mir schwarz vor Augen wurde und ich das Bewusstsein verlor. Danach wachte ich im MedBay [Krankenstation] auf.


    Dr. Smith: Danke, das sollte es gewesen sein. Haben Sie noch relevante Rückfragen?


    Dr. Cooper: Wird das Projekt aufgelöst werden?


    Dr. Smith: Diese Frage kann ich Ihnen nicht beantworten.


    Dr. Cooper: Was ist während meiner Ohnmacht passiert ?


    Dr. Smith: Sicherheitspersonal der Site sowie Mitglieder von MTF Nu-7 ("Hammer Down") haben den Sektor gestürmt, und die restlichen Mitarbeiter vorübergehend evakuiert.


    Dr. Cooper: Doktor Smith?


    Dr. Smith: Ja?


    Dr. Cooper: You do recognize the bodies in the water. [umgedrehte Affirmation zum Schutz vor SCP 2316]


    Dr. Smith: Was zum Teufel-


    Dr. Cooper: You do recognize the bodies in the water. They are everywhere. You are able to see them... [DATEN GELÖSCHT]


    [Zu diesem Zeitpunkt wurde der Verhörraum von Agenten betreten. Das Interview wurde beendet. Dr. Smith wurde evakuiert und mit Klasse-A Amnestika behandelt. Dr. Cooper wird momentan in einer Einzellzelle in Site-10 gehalten.]



    Mit freundlichen Grüßen,

    Leon Schlingell


    76561198297147752.pngAddFriend.png



    Und sag: Die Wahrheit ist gekommen, und das Falsche geht dahin; das Falsche ist ja dazu bestimmt, dahinzugehen (17:81).
  • Was das


    Dokumentenart: Interview


    Mit freundlichen Grüßen,

    Leon Schlingell


    76561198297147752.pngAddFriend.png



    Und sag: Die Wahrheit ist gekommen, und das Falsche geht dahin; das Falsche ist ja dazu bestimmt, dahinzugehen (17:81).
  • Soll die Geschichte weitergeführt werden? 7

    1. Ja (3) 43%
    2. Nein (2) 29%
    3. nicht sicher (2) 29%

    Eine kurze Umfrage ob noch Intessere besteht.


    Mit freundlichen Grüßen,

    Leon Schlingell


    76561198297147752.pngAddFriend.png



    Und sag: Die Wahrheit ist gekommen, und das Falsche geht dahin; das Falsche ist ja dazu bestimmt, dahinzugehen (17:81).
  • Alex

    Hat das Label Archiv hinzugefügt

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden